Latest books

Archives

Download Als Christ in der politischen Entscheidung by Helmut Schmidt PDF

By Helmut Schmidt

Show description

Read or Download Als Christ in der politischen Entscheidung PDF

Similar religion books

The T&T Clark Companion to the Septuagint

The Septuagint is the Greek translation of the Hebrew Bible and the scriptures learn by way of early Christians. Septuagint reviews were a development box long ago two decades. It has develop into a space of curiosity not just for textual feedback of the Hebrew Bible yet as a fabricated from Judaism within the Graeco-Roman global.

The Religious Context of Early Christianity: A Guide to Graeco-Roman Religions

Klauck's is a uniquely well-informed and entire advisor to the area of faith within the Graeco-Roman setting of early Christianity. Drawing at the latest scholarship, his quantity paints a delicately nuanced portrait of the Christians' spiritual context. in addition to describing usual household and civic faith and renowned trust (including astrology, divination and "magic"), there's prolonged dialogue of puzzle cults, ruler and emperor cults, the spiritual dimensions of philosophy, and Gnosticism.

Jahrbuch fur Soziologiegeschichte: Soziologisches Erbe: Georg Simmel - Max Weber - Soziologie und Religion - Chicagoer Schule der Soziologie

Das Jahrbuch für Soziologiegeschichte versammelt Texte über Georg Simmels lebensphilosophische Perspektive und seine kultursoziologische Sicht auf Exzentriker sowie über Max Webers Logik der Handlungsdeutung, die Herausbildung der Religionssoziologie im Kontext der Vergleichenden Religionsforschung, die historisch-religiösen Wurzeln der Körper-Metapher soziologischer Theorieansätze und schließlich über die Theorie, Empirie und Methode der Chicagoer Schule der Soziologie.

Additional info for Als Christ in der politischen Entscheidung

Example text

Denn sie geben sie freiwillig preis. Die Ausübung ihrer Rechte erschiene ihnen als Störung ihres egoistischen Strebensund ihrer Bequemlichkeit. Die im Grundgesetz der Bundesrepublik gewährleisteten Rechte und Freiheiten sollen aber ihrer Idee nach nicht die vernunftlose und schrankenlose Unabhängigkeit des einzelnen fördern. Sie sollen vielmehr dem Bürger die Möglichkeit geben, im Gefüge des Staates Herr seiner selbst zu sein. Wie kann aber jemand Herr seiner selbst bleiben, der darauf verzichtet, den Staat mitzuformen, in dem er lebt und Bedingungen zu schaffen oder zu erhalten, die sein eigenes Leben in Freiheit ermöglichen!

Ob ein solcher »Maßstab« ein platter Sozialdarwinismus wie beim nationalsozialistischen Rassenwahn oder die gesellschaftliche Brauchbarkeit im Sinne eines ökonomischen Materialismus wie beim. Kommunismus ist, spielt bei dieser Ablehnung solcher letzten Maßstäbe keine Rolle. Das Entscheidende für unsere Auffassung von Demokratie ist, daß kein Mensch und keine Menschengruppe sich selbst überhöht und andere Menschen oder Gruppen der Probe auf die Behauptung einer letzten Wahrheit hin unterwirft. Es ist mithin nach demokratischer Auffassung keinem Menschen das Recht gegeben, den Mitmenschen - oder wenn Sie es christlich ausdrücken: den Nächsten - in seinem personalen Menschsein nach irgendeiner letzten Wahrheit abzuurteilen und ihm die Fähigkeit zur gleichberechtigten Teilhabe an der Gemeinschaft abzusprechen.

Aber es war nichts Endgültiges. Ergebnisse sind nur Durchgangsstationen. Im günstigsten Falle sind sie Plattform, von der aus es dem Suchenden möglich ist, ein neu es Ziel zum Besten der Stadt zu erkennen und anzuvisieren. Harnburg ist heute besser geordnet als in den Zwanziger Jahren; und die Zweite Demokratie der Deutschen ist besser als die von Weimar. Aber dazwischen lag ein schreckliches Tal. Das Beste der Stadt besteht aus mindestens so vielen Komponenten wie die Stadt Bürger hat: Der Stadt Bestes wäre vielleicht erreicht, wenn das Beste für jeden einzelnen ihrer Bürger erreicht ist.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 32 votes

Comments are closed.